Das Fanionteam des FC Oberwil spielte gegen den Basler Quartierclub auf dem Buschweilerhof 1:1 (0:0).

Es war ein gefälliges Spiel, das der Tabellenvierte in Basel zeigt. Kein Abtasten, sondern direkt mit Zug auf das Tor. Der FCO erarbeitete sich in der ersten Halbzeit Chance um Chance, doch die Offensive versagte das eine und andere Mal vor dem gegnerischen Tor. Die Hausherren hätten sich nicht beklagen dürfen, wären sie bei Halbzeit im Hintertreffen gewesen.

In den zweiten 45 Minuten dominierte dann der FC Black-Stars den grössten Teil des Spiels. In Führung gingen jedoch die Gäste aus dem Schnägge-Dorf. Robin Kern luchste dem generischen Torhüter den Ball ab und schoss aus sehr spitzem Winkel ins verwaiste Tor (51’). Alles in allem ein mehr als verdienter Führungstreffer, welche jedoch drei Minuten später durch einen sehenswerten Flachschuss von Diallo egalisiert wurde.

Lange Verletzten- und Abwesenheitsliste

Die Zuschauer sahen ab nach diesem Tor ein spannendes, attraktives und umkämpftes Spiel. Chancen boten sich hüben wie drüben, das Spiel hätten beide Teams entscheiden können, wobei Oberwil die besseren Möglichkeiten für den Siegtreffer hatte. Unter dem Strich muss man konstatieren, dass das 1:1 zwei verlorene Punkte bedeutet. Zu Gute halten muss man dem Team aber, dass man trotz 13 verletzten oder abwesenden Spieler den hohen Rhythmus halten konnte und über weite Strecken des Spiels tonangebend war. Das macht Mut für die anstehenden Spiele.

Oft fragwürdig waren allerdings die Entscheide des nicht wirklich auf der Höhe des Spiels agierende Schiedsrichters, der in der 46. Minute die rote Karte gegen den ansonsten gut postierten Black-Goalie Dwayne Wildhaber in der Hosentasche liess. Pascal Michel war durchgebrochen, spielte den Torhüter aus und wäre vor dem leeren Tor gestanden. Wildhaber zerrt ihn ausserhalb des Strafraums jedoch mit unlauteren Mitteln zu Boden. Mehr rot geht nicht, Herr Schiedsrichter.

Der FC Oberwil steht nun mit 15 Punkten aus acht Spielen auf dem 4. Tabellenplatz der 3. Liga Gruppe 1. Da die ersten vier der Tabelle allesamt mit einem Unentschieden in die neue Woche starten, gab es logischerweise keine Verschiebungen. Laufen führt mit 20 Punkten, vor Therwil und Black-Stars mit 16 Punkten. Am kommenden Samstag spielt der FC Oberwil um 17:00 Uhr auf dem Eisweiher gegen den SC Binningen.