Der Verbandsrat des SFV sowie die Delegiertenversammlung des SFV haben verschiedene Statuten- und Reglementsänderungen verabschiedet, die diesen Sommer in Kraft getreten sind.

Für die meisten Klubs des SFV ists v.a. folgende Änderung von Bedeutung:

Regelung eines allfälligen Unterbruchs oder Abbruchs der Saison
Der im vergangenen Herbst neu aufgenommene Art. 8bis des Wettspielreglements wurde flexibler gestaltet und passt nun besser auf unterschiedliche Szenarien (Unterbruch, Abbruch und Wertung des Spielbetriebs in allen oder nur in einzelnen Kategorien/Ligen; gestaffelte Wiederaufnahme des Spielbetriebs in den verschiedenen Kategorien/Ligen; Verkürzung der Saison in allen oder nur in einzelnen Kategorien/Ligen; überall in der Schweiz oder nur regional; etc.).

Zudem hat der Zentralvorstand des SFV neu die Kompetenz, nach einem vorübergehenden Unterbruch das weitere Vorgehen (Dauer der Saison, Modus, Spielberechtigung in unteren Teams im Fall der Verkürzung der Saison, etc.) zu definieren. Der Zentralvorstand des SFV kann diesbezüglich seine generelle Zuständigkeit ganz oder teilweise an die für einen bestimmten Wettbewerb zuständige Organisation (SFV, Abteilung, Regionalverband) delegieren. So wird ermöglicht, dass beispielsweise auch Artikel des Wettspielreglements kurzfristig auf das entsprechende Szenario hin angepasst werden können.