Bei einem Coronaverdachtsfall bitte das Ablaufdiagramm des FVNWS beachten.

Gemäss der ab 1. Oktober 2020 rechtskräftigen Verfügung Nr. 5 des Kantons Basel-Landschaft betreffend Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus sind sportliche Wettkämpfe bis 1000 Teilnehmende von der Bestimmung, ab 100 Personen eine Sektorenbildung vorzunehmen, ausgenommen. Es gelten die bundesrechtlichen Regelungen der Covid-19-Verordnung besondere Lage.

Diese schreibt für Veranstaltungen mit mehr als 300 Personen eine Sektoreneinteilung à max. 300 Personen vor. Können aufgrund der Art der Aktivität, wegen örtlicher Gegebenheiten oder aus betrieblichen oder wirtschaftlichen Gründen während einer bestimmten Dauer weder der erforderliche Abstand eingehalten noch Schutzmassnahmen ergriffen werden, so muss die Erhebung von Kontaktdaten der anwesenden Personen vorgesehen werden.

Eine Schutzmaskenpflicht für alle beteiligten Personen (ausser Spieler, Staff, SR auf dem Spielfeld) befreit von den Massnahmen Contact Tracing und Sektorenbildung. Anlässe ab 1000 Personen sind ab 1. Oktober nicht mehr grundsätzlich verboten, benötigen indes ein separates Schutzkonzept und die Einwilligung der kantonalen Behörden.