Der FC Oberwil ist im aktuellen Birsigtal Bote Nr. 30 vom 23. Juli 2020. Chefredakteur Georges Küng schreibt über den Vorstandswechsel um den designierten Präsidenten Christian Kern. Download BiBo-Artikel

Im «Schnäggedorf» wird seit 74 Jahren vereinsmässig Fussball gespielt. Der am 1. Juli 1946 gegründete FC Oberwil ist der grösste Sportverein im Dorf, zählt aktuell 16 Teams und ist bei den Junioren in allen Altersklassen bestens vertreten. Bei den Junioren A spielt der FCO in der Promotion-Klasse.

Das Fanionteam spielt derzeit in der 3. Liga – es gab Zeiten, da war der FCO ein Spitzenteam der regionalen 2. Liga, als diese Liga noch die vierthöchste Spielklasse im Lande war. Der «Erfolg» hatte aber auch seinen (zu) hohen Preis … Tempi passati.

In den letzten sieben Jahren führte Alessandro Giangreco den FC Oberwil. Er tat dies mit einem engagierten Team. Dass der regionale Spielbetrieb seit März 2020 ruht, ist uns allen bekannt. BiBo erfuhr, dass es im Hinblick auf die neue Spielzeit 2020/21 zu einem kompletten Vorstandswechsel gekommen ist. Seit dem 16. Juni ist Christian Kern als neuer Präsident im Amt – und mit ihm acht Kolleginnen und Kollegen, welche im FCO für weiteren Aufschwung und Impulse setzen wollen.

Die Crew um Christian Kern, der auch im Gewerbeverein Oberwil/Biel-Benken (GVOB) aktiv ist und als OK-Präsident fürs nächstjährige Dorffest fungiert, dürfte an der nächsten Generalversammlung (Ende August/Anfang September) als Vereinspräsident bestätigt werden. BiBo freut sich, dass im FC Oberwil weiterhin Optimismus und Zuversicht herrschen. Und wir werden mit dem neuen «Preesi» zum gegebenen Zeitpunkt ein Interview führen. Bis dann hoffen wir, dass im August der Trainings- und Spielbetrieb aufgenommen und durchgeführt werden kann. Leider wohl unter der «neuen Normalität» …