Wir machen die Vereine eindringlich darauf aufmerksam, dass für den Trainings- und Spielbetrieb das seit 6. Juni 2020 geltende Schutzkonzept des SFV weiterhin gilt, von den Vereinen organisatorisch umgesetzt werden und von den Mitglieder strikt befolgt werden muss.

Insbesondere ist zu beachten:

  • Verzicht auf Shakehands und Abklatschen
  • Abstandsregelung (1,5 m) ausserhalb des Trainings- und Spielfeldes (insbesondere in Garderoben und Duschen)
  • Führen von exakten Präsenzlisten mit korrekten Kontaktdaten

Wir empfehlen den Vereinen, einzelne Teams auf mehrere Garderoben aufzuteilen oder die zeitlich gestaffelte Nutzung von einzelnen Garderoben durch dasselbe Team, damit die Abstandsregeln in den Umziehkabinen jederzeit eingehalten werden können.